Konzept Einzelhandel

Generelle Info

konzept_einzelhandel
Bei den ich-bin-da Produkten für den Einzelhandel handelt es sich um Designerarbeiten.

Die Ideen zu den Designerarbeiten umfassen die Bereiche „aufgemöbelte Möbel“ (Recycling und Kunst), sowie neues Design ( Möbel). Auch hier soll mit geistig behinderten Menschen zusammen gearbeitet werden. Das Design soll auf ihre Fähigkeiten mit arbeiten zu können, angepasst werden. Zum Beispiel sollen die Möbel (Stühle, Tische, Gestelle) nach dem Baukastensystem funktionieren. In diesem Bereich ist auch eine Zusammenarbeit mit Künstlern erwünscht. Aus dem Bereich „aus alt mach neu“ gibt es bereits viele Stühle.
(Die einzelnen Produkte)


zurückoben

Nutzen

konzept_nutzen
Auch die Produkte für den Einzelhandel zeichnen sich durch Witz und Charme aus

Der Käufer kann sich über ein Objekt freuen, das mit Bestimmtheit zu Reden gibt. Menschen mit einer geistigen Behinderung können direkt mitarbeiten: Künstlerische Motive werden verwendet für den Druck, es gibt Holzkistchen zu zimmern, die nachher mit Stoff bezogen werden etc.

Zahlenbeispiel

konzept_zahlenbeispiel
Aus alt mach neu

Wir suchen in Brockenhäusern nach geeigneten Stühlen oder nehmen auch geeignete gebrauchte Stühle entgegen. Danach werden diese Stühle zu einem „ witzigen conversation peace“ umgewandelt und verkauft. Die Preise liegen je nach Aufwand und Idee zwischen Sfr. 500.- und 1200.-. Den Reingewinn investieren wir in die Produktion neuer Objekte.

Der Preis für einen Behälter liegt bei ca. Sfr. 350.-. Um davon leben zu können, müssten wir also ca. 60 Stühle und ca. 50 Behälter pro Jahr verkaufen können. Wir suchen noch Geschäfte, die mithelfen die Stühle zu verkaufen.