Teigwaren

"Willsch wieder emol Teigwahrheiten ässe".

Die zündende Idee zu den ich-bin-da Produkten für den Detailhandel entstand, als Helena, die Tochter der Initiantin, im Juli 2012 sagte: „ willsch wieder emol Teigwahrheiten ässe“. Man muss wissen, dass Helena oft auch von Hochdeutsch sprechenden Personen betreut und begleitet worden ist, Begriffe aufschnappt aus Gesprächen, die manchmal irgendwann als eigene Wortkreation wieder aus ihrem Mund kommen.

Die ersten Teigwahrheiten wurden im Töpferhaus Aarau hergestellt, einer Einrichtung für Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung und in drei Museumshops der Firma Würth verkauft (in Deutschland). Aktuell suchen wir die Kooperation mit Pasta Sociali Münchenstein. Man kann diese Teigwahrheiten direkt bei Veronika Kisling bestellen: info@veronikakisling.ch



teigwaren

teigwaren



zurückoben